de

Vertikale im Tal Dolina Glinščice

10 km
4 bis 5 Stunden
Anforderungsgrad

An der slowenisch-italienischen Grenze

Der mit den runden blau-weißen Markierungen gekennzeichnete Weg führt an der slowenisch-italienischen Grenze durch das Gebiet, auf dem die slowenische ethnische Gemeinschaft in Italien lebt. Die Vertikale führt überwiegend durch das Tal Dolina Glinščice, die wunderschöne Karstschlucht mit eindrucksvollen überhängenden Felswänden und zahlreichen Karsterscheinungen. Der Weg beginnt in der Nähe des Aussichtsturms beim Dorf Jezero, führt unterhalb des Draški Kras entlang und die Stena hinauf, dann bergab nach Botač und auf dem gegenüberliegenden Abhang wieder aufwärts bis zur Marienkirche (sv. Marija na Pečah). Auf der anderen Seite führt der Weg bergab in das Tal Dolina Suhe und geht auf dem Gebirgskamm weiter. An der Kreuzung können Sie sich in Richtung Socerb begeben, indem Sie den Markierungen zur Burg folgen. Die Vertikale ist kein Rundweg, Sie können sie auch beim Aufnahmezentrum im Tal Dolina Glinščice beginnen. Der Weg ist bis Milje angelegt und markiert.

Länge des Weges
10 km
Dauer
4 bis 5 Stunden
Anforderungsgrad
mittel
Sehenswürdigkeiten entlang des Weges
  • Das Tal Dolina Glinščice
  • biotische Vielfalt
  • Karsterscheinungen
Informationen
TIC Hrpelje – Kozina

Sonstiges Angebot, das für Sie von Interesse sein könnte

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Zudem wird durch Cookies die Statistik der Besucherzahlen ermöglicht.

Mit der Auswahl der Option "ich stimme zu" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, wählen Sie die Option "ich stimme nicht zu".Mehr darüber
Ich stimme nicht zu Ich stimme zu