de

Park Škocjanske jame

Seit 1986 stehen die Höhlen von Škocjan auf der Liste des UNESCO-Welterbes.

Unter allen Karsthöhlen der Welt, die ein wertvolles Naturerbe darstellen, sind die Höhlen von Škocjan wirklich etwas Besonderes. Der größte unterirdische Canyon der Welt, der alle Besucher beeindruckt, ist nicht der einzige Grund für einen Besuch des außergewöhnlichen Regionalparks Škocjanske jame. Hier können die Besucher die charakteristische und einzigartige Karst-Landschaft kennenlernen, wo sich die meisten und wertvollsten Naturschätze (Naturerbe) in Form von Karstformen und anderen Sehenswürdigkeiten an einem Ort befinden. Eine Besonderheit des Parks ist auch die einzigartige und äußerst vielfältige Flora und Fauna auf relativ kleinem Raum.

Der Park Škocjanske jame befindet sich im äußersten Südosten des Karsts in der Nähe von Divača. Die Höhlen von Škocjan bestehen aus zahlreichen Höhlen und Gängen, Einbruchstälern, natürlichen Brücken und Schlucklöchern. Sie wurden vom Fluss Reka geschaffen, der nach einem 50 km langen Oberflächenfluss hier in den Karstuntergrund verschwindet und in den Quellen entlang des Golfs von Triest wieder an der Oberfläche auftaucht. Die unterirdische Schlucht mit außergewöhnlichem Ausmaß ist der bekannteste Teil der Höhlen von Škocjan.

Diese mysteriöse Welt lockt die Menschen schon seit der Urzeit an. Im Regionalpark gibt es zahlreiche wichtige archäologische Stätten, die Zeugen dafür sind, dass dieses Gebiet bereits seit Jahrtausenden vor unserer Zeitrechnung besiedelt war. Zahlreiche und wertvolle Funde aus verschiedenen historischen Epochen zeugen von den spirituellen Ritualen und der Nutzung der Höhlen als Heiligtümer.

Die Höhlen von Škocjan und der gesamte Regionalpark genießen das höchste Schutzniveau, das die Erhaltung dieses unschätzbaren Naturschatzes in unberührter Form ermöglicht. Seit 1986 stehen die Höhlen von Škocjan auf der Liste des UNESCO-Weltkultur- und -naturerbes. Im Jahr 1999 wurden sie in die Liste der Ramsar-Konvention als unterirdisches Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung aufgenommen. Das gesamte Parkgebiet wurde im Jahr 2004 in das UNESCO- Programm MAB – Mensch und Biosphäre als Biosphärenreservat Karst – aufgenommen.

Der Park Škocjanske jame bietet verschiedene Besichtigungen und abwechslungsreiche Erlebnisse an. Wir empfehlen:

  • Besichtigung der berühmten Höhlen von Škocjan in Begleitung erfahrener Führer, die etwa anderthalb Stunden dauert;
  • Besichtigung der Höhlen Mariničeva und Mahorčičeva jama und des Tals Mala dolina, die ungefähr 1 Stunde dauert;
  • Besichtigung der ethnologischen Sammlung in J'kopinov skedenj, der Karst-Sammlung in Jurjev skedenj und der biologischen, geologischen und archäologischen Sammlung im Lehrzentrum Delezova domačija; die Besichtigung der Museumssammlungen ist im Angebot des Parks Škocjanske jame während der Saison (Juni-September) inbegriffen und dauert etwa eine Stunde;
  • Spaziergang entlang des markierten Lehrpfades, der besonders für Schulgruppen geeignet ist; für organisierte und angekündigte Gruppen gibt es auch eine Führung entlang des Lehrpfades in Form von Feldunterricht mit Arbeitsblättern, die ungefähr zwei Stunden dauert; in der Besichtigung sind auch alle Museumssammlungen inbegriffen; Kombinationen mit dem restlichen Angebot des Parks sind möglich, wie z. B. Besichtigung der Höhlen von Škocjan und der Lehrpfad;
  • Besichtigung des Tals Velika dolina, die nur organisierten und angekündigten Gruppen zur Verfügung steht und ca. 45 Minuten dauert;
  • Kulinarische Erlebnisse im Park Škocjanske jame und auf dem touristischen Bauernhof Pr Betanci;
  • Übernachtung im Park Škocjanske jame in Privatzimmern oder in Appartements der Einheimischen.

Informationen

Sonstiges Angebot, das für Sie von Interesse sein könnte

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Zudem wird durch Cookies die Statistik der Besucherzahlen ermöglicht.

Mit der Auswahl der Option "ich stimme zu" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, wählen Sie die Option "ich stimme nicht zu".Mehr darüber
Ich stimme nicht zu Ich stimme zu