de

Der Weg des Steins

5 km
1,5 Stunden
Anforderungsgrad

Zwischen Naturschönheiten und Steinmetzkunst

In Volčji Grad, einem kleinen Karstdorf in der Nähe von Komen, wurde ein besonderer Lehrpfad angelegt, auf dem die Natur- und Kulturbesonderheiten dieser Gegend des Karstes zu bewundern sind. Volčji Grad ist eine sehr alte Ortschaft. In der Eisenzeit befand sich hier eine der größeren Burganlagen im Karst, und viel später hat sich hier die reiche Steinmetztradition entwickelt. Im Dorf und in seiner Umgebung können Sie heute auf dem Weg des Steins (Pot kamna) Debela griža mit den Resten der Hallstattburganlage und andere attraktive Objekte des Kulturerbes kennenlernen, wie z. B. aus Stein gemeißelte Steimale „pil“, Gewölbe „kalune“ und zahlreiche andere architektonische Steingebilde. Zu den hiesigen lokalen Besonderheiten gehören auch die „japenca“ (Grube zum Kalklöschen), die Hirtenhütte, eine Trockenmauer und der ummauerte Karsttrichter. In der Umgebung des Dorfes gibt es auch zahlreiche Karsterscheinungen zu besichtigen.

Länge des Weges
5 km
Dauer
1,5 Stunden
Anforderungsgrad
nicht anspruchsvoll
Sehenswürdigkeiten entlang des Weges
  • Hallstattburganlage Debela griža
  • Steinmetzkunst und architektonisches Erbe
  • Karsterscheinungen
Informationen

Sonstiges Angebot, das für Sie von Interesse sein könnte

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Zudem wird durch Cookies die Statistik der Besucherzahlen ermöglicht.

Mit der Auswahl der Option "ich stimme zu" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, wählen Sie die Option "ich stimme nicht zu".Mehr darüber
Ich stimme nicht zu Ich stimme zu